Kindergottesdienst an Pfingsten

Viele ließen sich taufen – Kindergottesdienst an Pfingsten mit Tauferinnerung

Am Pfingstsonntag stand unser Gottesdienst für die Kleinen ganz im Zeichen der Taufe. Das Kinderkirchenteam hatte dazu besonders die Täuflinge der vergangenen  Jahre eingeladen. Einst begeisterte Petrus erfüllt vom heiligen Geist am Pfingstfest in Jerusalem die Zuhörer mit der Botschaft Jesu so sehr, dass sich viele taufen ließen. Keine 3000, aber doch so viele, dass die Marienkapelle fast aus allen Nähten platzte, waren der Einladung gefolgt um an ihre Taufe zu denken.

Einige Kinder hatten dazu auch ihre Taufkerzen und manche sogar ihre Großeltern oder Paten mitgebracht. Gemeinsam verfolgten Groß und Klein die Geschichte von Pfingsten und feierten Gott begeistert in bewegten Liedern. Einige der größeren Kinder wussten dabei so manches über die Symbole der Taufe zu berichten und gossen Weihwasser ins Taufbecken, mit dem die Eltern ihren Kindern dann in Erinnerung an die Taufe ein Kreuz auf die Stirn zeichneten. Nach dem Einzug in die große Kirche wurde der Gottesdienst mit der dort versammelten Gemeinde weitergefeiert. Zum Schlusssegen waren Kinder und Eltern eingeladen sich im Altarraum zu versammeln, wo die mitgebrachten Taufkerzen wie bei der Taufe an der Osterkerze entzündet wurden. Nach dem gemeinsamen feierlichen Auszug klang das Tauferinnerungsfest bei Saft, Sekt und Snacks auf dem Außengelände der Kita aus, wo die Kinder spielen und toben oder sich ein Luftballontier zum Mitnehmen formen lassen konnten.