Steh auf, bewege dich

Steh auf, bewege dich – Kleine und Große feierten einen bewegten Gottesdienst am Ostermontag
An Ostermontag ist es bei uns schon seit vielen Jahren üblich, dass der Gottesdienst sich in besonderer Weise an die Kinder und Familien richtet und die Osterbotschaft in Form eines Osterspiels verkündet wird. In diesem Jahr waren Jung und Alt eingeladen sich gemeinsam mit einem Schreiberling des Jerusalemer Anzeigers auf den Weg zu machen um der Nachricht vom auferstandenen Jesus auf die Spur zu kommen.

In der Begegnung mit einem römischen Soldaten, der am Grab Jesu als Wache abgestellt war, sowie mit Johannes und Maria Magdalena als erste Zeugen der Auferstehung, wurde erlebbar, dass Ostern bedeutet sich immer wieder auf den Weg zu machen um sich von Jesu Botschaft begeistern zu lassen. Wir schwer dies oft fällt machte der eher skeptische Schreiberling deutlich, der von der Gemeinde mit dem Lied „Steh auf- bewege dich“ immer wieder ermuntert werden musste bevor er überzeugt war, dass die Auferstehung doch tatsächlich eine „Wahnsinnsgeschichte“ ist, die man auch in 2000 Jahren noch lesen wird.
Zum Schluss des Gottesdienstes gab es dann noch eine weitere Topnachricht: Der Osterhase war im Garten der Kita gesichtet worden und so konnten die Kinder bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen auch noch dem ein oder anderen kleinen Osternest auf die Spur kommen.
Bereits in den Tagen zuvor hatten viele Kinder an den speziell an sie gerichteten Angeboten teilgenommen, vom Palmstockbinden und Osterkerzenbasteln über den Palmsonntagsgottesdient mit kindgerechter Passion, die Abendmahlsfeier am Gründonnerstag bis hin zum Kreuzweg am Karfreitag.
Allen, die durch ihr tatkräftiges Engagement diese Veranstaltungen möglich gemacht haben, sei herzlich gedankt!